K-23: Kupferrolle für Dachfläche zum kleben K-22: Kupferrolle First Optimal-Rustikal Z-1-3: Kupferrolle als Dach Schmutz-Schutz und Belüftungsband Z-1-3: die Kupferrolle als Dach Schmutz-Schutz und Belüftungsband  Hintergrundwissen  Z-1-1: Kuper Firstabdeckung Parallel 39 lang - 2 Falten Z-1-2: Kuper Firstabdeckung Konisch 39 lang - 2x4 Falten Z-1-4: Kupferrolle für Ton-Ziegel-Pfannen

 

Schutz von Ziegeldächern - Hintergrundwissen über Kupferrollen und Kupferfirste

 

Versuchsreihen mit Kupferbändern und viele Jahre Erfahrung haben gezeigt ...

... warum wir First und Dachfläche mit Kupferrollen schützen!

 

      Das Regnen hat sich geändert: schnell, viel, orkanartig…

      Auf den Nord- / Ostseiten kommt viel weniger Wasser an…

      Kupfer am First alleine reicht nicht mehr !

      Zusätzliche Kupferrollen / Kupferbänder, gut platziert,  schützen viel besser…

.

Vom First aus alleine kann keine Kupferrolle, kein Kupferfirst und keine Dachreinigungs -  Konstruktion eine große, lange  Dachseite reinhalten bzw.  reinigen!

    Regen kommt in den letzten Jahren meist mit heftigem Wind, Sturm oder orkanartig…

    Der Wind reißt das Wasser über den Dachfirst hinweg…

    Auf der LEE-Seite des Firstes (Wind abgewande/Sog- Seite) kommt zu wenig Wasser auf das Kupfer.

    Die Wirkung ist hier wesentlich geringer als auf der Regen-, meist West-Seite.

FAZIT: Alleine vom First aus mit einem Firstblech kann keine ganze Dachseite sauber / funktlonsfähig gehalten werden.

Deshalb die Empfehlung: Unter die zweite oder dritte Ziegelreihe eine weitere geeignete Kupferrolle einbauen. So erhalten Sie einen optimalen Schutz des Ziegeldaches.

 

 Warum ist das so?

Das „Niederschlagsverhalten“ hat sich wesentlich geändert - die gleichen Niederschlagsmengen, die es vor wenigen Jahren noch in drei Tagen schön gleichmäßig geregnet hat (fruchtbarer Regen genannt), prasseln jetzt oft in nur zwei oder  drei Stunden hernieder ... fast immer verbunden mit Sturm und heftigen, orkanartigen Böen. Diese Unwetter, diese Stürme kommen mit  fast waagerechten Schlagregen.  Der Sturm reist das Regenwasser auf der Leeseite  (Sturm abgewanden Dachseite) förmlich über die Firstziegel hinweg. Selbst wenn der First mit einer Firstabdeckung aus Kupfer, einen Kupferfirst oder durch eine Kupferrolle geschützt ist, hat sich einiges geändert. Auf dieser, dem Sturm abgewanden First-Ziegel-Hälfte, mit Kupferrollen bedeckt, kommt nur sehr  wenig Regenwasser an. Deshalb kann auch hier das Kupferblech nur eingeschränkt seine „Schmutz-Schutzwirkung“ entfalten. Bei uns kommen die Winde und das Wetter (Ausnahme Winter),  auch der Schlagregen, vorwiegend von Süden und vor allem vom Westen.

Kupferrolle ohne Wasser-Filter-Gitter bekommt auf der Nord/Osthälfte zu wenig regen ab.

Niederschlag, vor allem Regen, mitgeführt im Wind, kommt auf den Nord- und Ostseiten erst  auf der zweiten und dritten Ziegelreihe unterhalb des Firstes, wieder in voller Menge auf das Dach. (Vergleich Schneezaun: die eigentliche Schneewehe hängt nicht im Zaun, oder unmittelbar dahinter, sondern lagert sich, ein beträchtlicheres Stück  hinter dem Zaun ab) genau das gleiche physikalische Geschehen  läuft oben am First ab… das vom Sturm mitgerissene  Regenwasser kommt bei den Nord- / Ostseiten nicht gleich auf dem Firstziegel, sondern erst zwei , drei  Ziegelreihen under der Firstabdeckung wieder in voller Menge an.

Ziegeldächer sind aber vor allem mit ihren Nord- und Ostseiten am stärksten von Algen, Moosen und Flechten gefährdet bzw. behaftet. Gerade aber hier, kann das Kupfer nur eingeschränkt seinen Dienst tun, weil die notwendige Regenmenge, die früher über einen längeren Zeitraum das Kupferband „bewässerte“, schlechtweg die Verweildauer des Regens an der Kupferrolle drastisch verkürzt.

Deshalb unsere Empfehlung: Am First als preiswerte Lösungen die Kombination aus Produkt  Z-1.1  oder Produkt Z-1.2  montieren, dazu zusätzlich das Produkt Z-1.6  montieren (lassen).

    Dieses Wasser-Auskämm-Gitter filtert für die Kupferrolle / Firstrolle  die notwendige Wassermenge heraus - Schutz ihres Ziegeldaches

     

Mit dem Wasser-Auskämm-Gitter bekommen die Nord- und Ostseiten aus dem Wind/Regengemenge am First die notwendige Wassermenge herausfiltriert. Dieses zusätzlich gewonnene Regenwasser muß über das Kupferband rinnen bzw. wird  in den Falten festgehalten und lange am bzw. in der Kupferrolle gespeichert. Somit wird eine effektiv wirksame  Schmutz-Schutz-Lösung gebildet.

Wasser-Auskämm-Gitter können Sie an alle am Markt befindlichen Kupferfirste, Firstbänder, Kupferrollen nachrüsten. Wir nennen diese Gitter einfach: Schiss-Schutz.

Dieses Produkt erschwert nicht nur das Verkoten der Dächer durch größere Vögel ... es kann viel mehr: das feine senkrecht stehende Gitter „entlockt“ dem Schlagregen das Wasser. Dieses herausgefilterte Wasser wird vom Wind  auf die Nord- und Osthälften der Kupferabdeckungen (aller Systeme) getrieben. Es muss  auf und über das Kupfer rieseln. Jetzt verlangt  das Regenwasser dem Kupfer, auch am First, seine vollen Reinhalte-Dienste ab. Rüsten Sie preisgünstig nach!  Es gibt auch ein Beispiel in der Natur - die Birke: auch ohne Blätter holt die Birke selbst feinste Wassertröpfchen aus der Luft ... das feine „Ästchenwerk“ der Birke wirkt wie ein Wasser-Filter. Wo sehen wir dies? Z.B. bei nebeligen Wetter:  Die Straßen sind trocken, jedoch unter Birkenbäumen sind sie richtig nass - das gleiche geschieht im feinen Gitter des Schiss-Schutzes.

 

Deshalb unsere Empfehlung: Zumindest am First-Anfang und am First-Ende 3 bis 4 Schiss-Schutz-Elemente Produkt Z 1.6  einsetzen, oder wenn Sie bereits irgend einen „Kupferfirst „ haben, diesen nachrüsten mit Produkt Z – 1.6.

 

 

    Es lohnt sich also in vielfacher Weise:  Vögel fern zu halten, Kupferrollen zu montieren, und somit auf Dauer viel Geld zu sparen … .

 

[Startseite] [Produkte] [Wirkung] [Hintergrundwissen] [Videos] [Montageanleitungen] [Preise & Bestellung] [Kontakt] [AGB & Datenschutz] [Impressum]